Einnahmenreport April 2020 – Experiment mit Facebook Ads

Im April 2020 habe ich das erste Mal mit Facebook Ads herum experimentiert. Ich habe also gezielt Werbung für Affiliate Produkte auf Facebook geschaltet. Viel Ahnung habe ich bisher davon nicht, aber frei dem Motto „Learning by doing“ habe ich es einfach mal ausprobiert. Und siehe da, die Einnahmen sind gestiegen und glücklicherweise auch deutlich höher als die Ausgaben für die Werbeschaltung. Mehr erfahrt ihr wie immer im Einnahmenreport April 2020

Einnahmenreport April 2020

Im Einnahmenreport April 2020 liste ich nicht nur die Einnahmen durch die Werbeschaltung sondern auch meine sonstigen passiven Einnahmen auf. Aktiv habe ich im April jedoch nicht gearbeitet, zumindest nicht nebenberuflich, da ich aktuell für eine wichtige Prüfung lerne. 

1. Passives Einkommen durch Dividenden

Mein erster Posten in meinem Einnahmenreport April 2020 besteht, wie immer, aus meinen Dividenden. Leider gab es im April nur eine Dividendenausschüttung und die kam von Coca-Cola.

Dividende von Coca-Cola

Coca-Cola hat mir im April 2020 eine Dividende von 16,14 € ausgeschüttet.

Übrigens gibt es beim AktienFinder einen Dividendenkalender, den ich selber sehr oft nutze. Ein sehr nützliches und kostenloses Tool. Also schaut doch mal dort vorbei.

2. Passives Einkommen durch P2P-Kredite

Bondora Go & Grow

Mein zweiter Posten in meinem Einnahmenreport April 2020 sind passive Einnahmen durch Bondora Go & Grow*. Hier erhalte ich täglich Zinsen auf mein investiertes Kapital. Pro Jahr erhalte ich hier 6,75 % Zinsen, die allerdings täglich ausgezahlt werden. Pro Tag erhalte ich also ca. 0,018 % Zinsen. Durch die tägliche Auszahlung kann ich sogar täglich vom Zinseszins profitieren, was am Ende des Jahres effektiv für deutlich mehr Zinsen sorgt. Natürlich nur, sofern die Zinsauszahlungen bei Bondora Go & Grow* investiert bleiben und nicht ausgezahlt werden.

Ich bin übrigens aktuell mit knapp 110 € investiert und bekomme ca. 0,02 € Zinsen am Tag ausgezahlt. Die Zinsen steigen durch den Zinseszins natürlich ständig an. Langfristig möchte ich hier wieder 5000 € investieren, um auf knapp 30 € passives Einkommen im Monat zu kommen. Mein investiertes Kapital von über 1000 € habe ich im März zunächst abgezogen, da ich einen Unfall in Neuseeland hatte und das Geld benötigte. Glücklicherweise ist das investierte Kapital bei Bondora Go & Grow immer liquide und jederzeit abziehbar. Das hat mir den Arsch gerettet. Meine Aktien wollte ich dank Corona Krise nämlich ungerne verkaufen. Daher war es eine gute Möglichkeit schnell an Geld zu kommen, ohne mein Geld auf meinem Konto versauern zu lassen.


Im April habe ich bei Bondora Go & Grow 0,59 € Zinsen verdient.

3. Passives Einkommen durch Affiliate-Programme

Mein dritter Posten in meinem Einnahmenreport April 2020 ist passives Einkommen durch Affiliate-Programme.
Insgesamt habe ich im April 505,14 € an Provisionen erhalten. Diese setzen sich aus vier Posten zusammen.

Amazon Partner.Net

Durch das Amazon* Partner.Net habe ich im April 2020 insgesamt 45,90 € eingenommen.

Bondora Go & Grow Affiliate

Durch das Affiliate Programm von Bondora Go & Grow* habe ich im April 2020 insgesamt 12,53 € eingenommen.

Danke an dieser Stelle, an alle, die sich über meinen Einladungslink* angemeldet haben. Es ist eine Win-Win-Situation, da ihr 5 € Startguthaben erhaltet und ich eine kleine Provision.

Digistore24 Affiliate

Durch das Affiliate von Digistore24* habe ich im April 2020 insgesamt 30,83 € eingenommen.

Womit genau? Mit der Empfehlung von kostenlosen Finanzbüchern.

financeAds

Bei financeAds konnte ich meine Einnahmen deutlich erhöhen, das lag allerdings nicht an einer erhöhten Besucherzahl auf meinem Finanzblog, sondern daran, dass ich das erste Mal mit Facebook Ads herum experimentiert habe. Ich habe also aktiv Werbung geschaltet. Aber nicht etwa Werbung für meinen Blog, sondern aktiv Werbung für einen Broker, der im April ein super Angebot für Neukunden mit einem 200 € Cashback Vorteil hatte. Dieses Angebot habe ich beworben. Für die Werbung ausgegeben habe ich 69,12 €. Eingenommen habe ich über die Werbung 350 €.

Dazu kamen financeAds Einnahmen, die wie gewohnt direkt über meinen Blog & YouTube Kanal entstanden sind. Zusätzlich habe ich noch meinem Bruder das comdirect* Depot empfohlen. Es kamen dadurch noch 135 € an Einnahmen durch meinen Blog und Empfehlung an meinen Bruder hinzu.

Die Einnahmen bei financeAds belaufen sich also insgesamt auf 485 €. Hiervon müssen allerdings noch die Werbekosten von 69,12 € für die Facebook Ads abgezogen werden, denn ohne diese hätte ich nicht so viel verdient.

Durch das Affiliate Programm von financeAds habe ich im April 2020 also insgesamt 415,88 € eingenommen, nachdem ich die Werbekosten abgezogen habe.

4. Passives Einkommen durch Werbung

Google AdSense

Mein vierter Posten in meinem Einnahmenreport April 2020 ist passives Einkommen durch Google AdSense.

Im April 2020 habe ich insgesamt 15,07 € durch Google AdSense eingenommen.

Zusammenfassung – Einnahmenreport April 2020

Auch die Einnahmen vom April 2020 möchte ich euch natürlich übersichtlich zusammenfassen. Daher hier nun alle Einnahmen in Tabellenform:

Einnahmen durchBetrag
Dividenden (Netto)16,14 €
Bondora Go & Grow (Brutto)0,59 €
Amazon Partner.Net Affiliate (Brutto)45,90 €
Bondora Go & Grow Affiliate (Brutto)12,53 €
Digistore24 Affiliate (Brutto)30,83 €
financeAds Affiliate (Brutto)415,88 €
Google AdSense (Brutto)15,07 €
Total536,94 €

Insgesamt habe ich also 536,94 € passive Einnahmen im April 2020 erzielt.

 

Habt ihr zufällig Empfehlungen für Dividendenaktien, die im April ausschütten? Welche Aktien habt ihr im Depot?

Lasst mir gerne ein Kommentar da. Ich würde mich sehr darüber freuen!

Liebe Grüße
Eure Sara „Finanzpilotin“ ♡

Haftungsausschluss
Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Investments dar (§ 85 WpHG). Sie dienen lediglich der persönlichen Information und geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Weitere Informationen zum Haftungsausschluss…

Inhalte werden geladen
Unbedingt Teilen... Danke!

8 Gedanken zu „Einnahmenreport April 2020 – Experiment mit Facebook Ads“

  1. Hi Sara,

    500 € finde ich eine Spitzen Summe. Damit kann man gut etwas anfangen. 🙂
    Ich finde dein Facebook Ads Experiment interessant, vielen Dank für den Bericht.
    Wäre cool, wenn du noch weitere Sachen ausprobierst!

    Liebe Grüße,

    Seesi | Phillip 🙋‍♂️

    Antworten
  2. Versteh ich das richtig – die FB Anzeige hat direkt über den Affiliate link zu dem Broker ohne umweg über dein Blog? Ist das überhaut erlaubt (ich mein so was mal gelesen zu haben oder gings da nur um die entsprechenden Adwords die man nicht kaufen darf?) Fragen über Fragen coole Idee auf jeden Fall….

    Antworten
    • Richtig, warum sollte es nicht erlaubt sein? Du musst es als Werbung kennzeichnen, dass ist logisch.
      Die Affiliate Bedingungen stehen aber grundsätzlich bei jedem Affiliate Programm bzw. Partner dabei. Ich habe keine Partner, wo dies nicht erlaubt ist.
      Was hingegen fast nie erlaubt ist, ist Werbeschaltung für ein Keyword. Mal angenommen du machst Werbung für comdirect, dann darfst du z.B. nicht unter dem Keyword „comdirect“ Werbung schalten beispielsweise bei Google. Weil sonst verliert comdirect ja doppelt. Zum einen Traffic und zum anderen müssen sie dann noch Provision zahlen. Das ist also nicht erlaubt. Vielleicht verwechselst du das, ansonsten wäre ich über seriöse Quellenangaben dankbar.

      Antworten
      • Vermutlich hast du mit dem Keyword Thema recht 🙂 Ich habe mich damit nie sonderlich beschäftigt Affiliate Einnahmen sind für mich nur das Sahnehäubchen will gar nicht, das ich mich davon zu sehr leiten lasse, um mich dann nicht doch auch davon inhaltlich dann auch selbst zu beeinflussen (Schere im Kopf – weiß nicht, ob du verstehst was ich meine 🙂 ) – Danke für dein Feedback!

        Antworten

Schreibe einen Kommentar