Einnahmenreport Oktober 2020 – Fauler Geburtstagsmonat

Im Oktober 2020 habe ich nicht sonderlich viele Einnahmen eingefahren. Das liegt wohl grundsätzlich auch daran, dass ich nur einen Dividendenzahler im Oktober habe. Allerdings war auch sonst im Oktober bei mir nicht viel los. Denn aktiv habe ich nebenberuflich ebenfalls nicht gearbeitet, sodass auch keine aktiven Einnahmen verbucht werden konnten. Dennoch bin ich froh, dass immer noch ein kleines Taschengeld auf meinem Konto landet. Passives Einkommen sei Dank! Danke daher an die ganze Community. Ihr helft natürlich dabei, indem ihr meine Beiträge lest und kommentiert. Mehr Details erfahrt ihr wie immer im Einnahmenreport Oktober 2020.

Einnahmenreport Oktober 2020

Im Einnahmenreport Oktober 2020 liste ich alle meine passiven Einnahmen auf. Aktiv habe ich nebenberuflich im Oktober jedoch nicht gearbeitet. Ob das nun daran lag, dass ich im Oktober Geburtstag hatte oder mich einfach die Faulheit gepackt hat, dürft ihr euch selber ausmalen. 

1. Passives Einkommen durch Dividenden

Mein erster Posten in meinem Einnahmenreport Oktober 2020 besteht aus meinen Dividenden oder besser gesagt aus einer Dividende. Ihr wisst ja der Monat Oktober zusammen mit Januar, April und Juli sind meine Dividendentrauermonate. Leider konnte ich für diese Monate immer noch keine anderen Dividendenzahler finden, die mich überzeugen konnten.

Dividende von Coca-Cola

Coca-Cola hat mir im Oktober 2020 eine Dividende von 19,36 € ausgeschüttet.

Meine Broker-Empfehlung: Jetzt 15 € Bonus bei Trade Republic* sichern. Den Bonus bekommst du nach deinem ersten Trade gutgeschrieben.

2. Passives Einkommen durch P2P-Kredite

Mein zweiter Posten in meinem Einnahmenreport Oktober 2020 besteht aus meinen P2P-Zinseinnahmen.

Bondora Go & Grow

Mein erster Posten ist wie immer Bondora Go & Grow*. Bei dieser P2P-Plattform erhalte ich täglich Zinsen auf mein Bondora Go & Grow Konto ausgezahlt. Pro Jahr belaufen sich die Zinsen auf 6,75 %. Durch die tägliche Zinsauszahlung profitiere ich allerdings täglich vom Zinseszinseffekt und nicht nur einmal im Jahr. Das ist ein Riesen Vorteil, denn effektiv kommt am Ende des Jahres natürlich deutlich mehr als die 6,75 % dabei rum. Das gilt natürlich nur, sofern die Zinsauszahlungen bei Bondora Go & Grow* investiert bleiben und nicht ausgezahlt werden, sonst ist der Zinseszinseffekt natürlich dahin.

Du willst 5 € Startguthaben für Bondora Go & Grow erhalten? Kein Problem, dann kannst du gerne meinen Einladungslink* nutzen. Du bekommst anschließend 5 € Startguthaben gutgeschrieben.

Im Oktober habe ich bei Bondora Go & Grow 1,96 € Zinsen verdient.

EstateGuru

Die zweite Plattform auf der ich Zinsen im Oktober erhalten habe ist EstateGuru*. Wie der Name schon sagt werden hier Kredite für Immobilien vergeben, an denen man sich beteiligen kann. Ein sehr solides Geschäft wie ich finde, daher investiere ich auch hier gerne mein Geld. Im Schnitt beträgt die Rendite bei EstateGuru* zwischen 10 und 12 % p.a. Übrigens ist bisher keiner meiner Kredite in Verzug, was ich als sehr positiv erachte. Aktuell bin ich mit ca. 250 € investiert, aber ich stocke immer mal wieder auf, wenn nicht grade meine ganzen flüssigen Mittel für Aktienkäufe drauf gehen.

Du willst 0,5 % Bonus auf alle deine Investitionen bei EstateGuru geschenkt haben? Kein Problem, dann kannst du gerne meinen Einladungslink* verwenden. Nach jeder Investition in den ersten drei Monaten nach Anmeldung bekommst du 0,5 % Bonus zurück.

Im Oktober habe ich bei Estate Guru 1,59 € Zinsen verdient.

3. Passives Einkommen durch Affiliate-Programme

Mein dritter Posten in meinem Einnahmenreport Oktober 2020 ist passives Einkommen durch Affiliate-Programme.
Insgesamt habe ich im Oktober 132,37 € an Provisionen erhalten. Diese setzen sich aus fünf Posten zusammen.

Amazon Partner.Net

Durch das Amazon* Partner.Net habe ich im Oktober 2020 insgesamt 27,93 € eingenommen.

Bondora Go & Grow Affiliate

Durch das Affiliate Programm von Bondora Go & Grow* habe ich im Oktober 2020 insgesamt 24,75 € eingenommen.

Danke an dieser Stelle, an alle, die sich über meinen Einladungslink* angemeldet haben. Es ist eine Win-Win-Situation, da ihr 5 € Startguthaben erhaltet und ich eine kleine Provision.

EstateGuru Affiliate

Durch das Affiliate Programm von EstateGuru* habe ich im Oktober 2020 insgesamt 7,75 € eingenommen.

Danke an dieser Stelle, an alle, die sich über meinen Einladungslink* angemeldet haben. Es ist eine Win-Win-Situation, da ihr 0,5 % Bonus auf eure Investition der ersten drei Monate erhaltet und ich eine kleine Provision.

Digistore24 Affiliate

Durch das Affiliate von Digistore24* habe ich im Oktober 2020 insgesamt 11,94 € eingenommen.

financeAds

Durch das Affiliate Programm von financeAds habe ich im Oktober 2020 insgesamt 60,00 € eingenommen.

4. Passives Einkommen durch Werbung

Mein vierter Posten in meinem Einnahmenreport Oktober 2020 ist passives Einkommen durch Schaltung von Werbung auf meinen Blogs und YouTube Kanälen.

Google AdSense

Genauer gesagt handelt es sich bei der Werbeschaltung, um Google AdSense. Die Einnahmen setzen sich dabei aus meinen Blog Einnahmen, sowie meinen YouTube Einnahmen meines Technik Kanals zusammen. Mein Finanzpilotin YouTube Kanal ist bisher nicht monetarisiert, da ich noch nicht alle Bedingungen erfülle. Insgesamt habe ich im Juli 54,48 € mit Google AdSense verdient. Diese setzen sich aus meinen Blog- und YouTube Einnahmen zusammen.

Meine Google AdSense Einnahmen vom Oktober 2020
Blog Einnahmen

Im Oktober 2020 habe ich insgesamt 26,78 € durch Google AdSense Werbeschaltungen auf meinen Blogs eingenommen.

YouTube Einnahmen

Im Oktober 2020 habe ich insgesamt 27,70 € durch Google AdSense Werbeschaltungen auf meinem Technik YouTube Kanal eingenommen.

Zusammenfassung – Einnahmenreport Oktober 2020

Auch die Einnahmen vom Oktober 2020 möchte ich euch natürlich übersichtlich zusammenfassen. Daher hier nun alle Einnahmen in Tabellenform:

Einnahmen durchBetrag
Dividenden (Netto)19,36 €
Bondora Go & Grow (Brutto)1,96 €
EstateGuru (Brutto)1,59 €
Amazon Partner.Net Affiliate (Brutto)27,93 €
EstateGuru Affiliate (Brutto)7,75 €
Digistore24 Affiliate (Brutto)11,94 €
financeAds Affiliate (Brutto)60,00 €
Google AdSense (Brutto)54,48 €
Total185,01 €

Insgesamt habe ich also 185,01 € passive Einnahmen im Oktober 2020 erzielt.

Übrigens sind meine passiven Einnahmen im Gegensatz zu manch anderen Finanzbloggern wirklich nur ein Taschengeld. Aber die transparenten passiven Einnahmen von mir sollen euch ja dazu motivieren selber was aus eurem Geld zu machen. Zudem sollte euch bewusst sein, dass jeder mal klein anfängt und ihr nicht direkt im ersten Monat plötzlich von 0 € auf 10.000 € passive Einnahmen kommen könnt. Alles braucht seine Zeit. Hier mal ein zusätzlicher Motivationskick: Wenn ihr dran bleibt, könnten eure passiven Einnahmen irgendwann so aussehen, wie beispielsweise bei freaky finance. Dran bleiben lohnt sich also.

Von welchen Unternehmen habt ihr im Oktober Dividende ausgeschüttet bekommen und welche P2P-Plattformen nutzt ihr?

Lasst mir gerne ein Kommentar da. Ich würde mich sehr darüber freuen!

Liebe Grüße
Eure Sara „Finanzpilotin“ ♡

Haftungsausschluss
Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Investments dar (§ 85 WpHG). Sie dienen lediglich der persönlichen Information und geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Weitere Informationen zum Haftungsausschluss…

Inhalte werden geladen
Unbedingt Teilen... Danke!

2 Gedanken zu „Einnahmenreport Oktober 2020 – Fauler Geburtstagsmonat“

  1. Tja, so eine Depot-Eröffnung bei TradeRepublic bringt dann doch die höchsten Einnahmen. 😉 Nachhaltiger und vor allem passiver sind letztlich aber die Dividenden. Ich gehe davon aus, dass du alle Werbeeinnahmen in Aktien investierst?

    Viele Grüße
    Mike

    Antworten
    • Ich investiere mein Geld von den Nebeneinkünften also alles außer Kapitalerträge aktuell garnicht in Aktien. Es verbleibt komplett auf meinem Geschäftskonto für Investitionen im Filmmaking Bereich etc. Also neues Equipment, Arbeitsmaterial etc. Erst wenn hier ein guter Grundstock vorhanden ist und die Einnahmen mehr werden wird Geld privat entnommen und in Aktien und Co. reinvestiert. Aktuell ist das nicht der Fall. Meine Aktien Investment zahle ich aus meinem normalen Gehalt.

      LG Sara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar